Eigentlich sollte man meinem, dass ein landbasiertes Casino schon Unterhaltung genug bietet, aber manchmal reicht das nicht aus. Nicht jeder Spieler kann die ganze Zeit am Spieltisch oder an einem Glücksspielautomaten sitzen, sondern braucht auch mal eine Ruhepause.

In dieser kann man sich dann in eine Ecke setzen, eine Kleinigkeit essen (viele Casinos haben ein gratis Buffet), ein Getränk bestellen und dann in Ruhe fernsehen. Casinos benutzen die TV Bildschirme heute zum einen, um Werbung für sich selbst zu machen, aber eben auch um TV Serien zu zeigen für alle, die sich ein wenig entspannen wollen. Zwar scheinen sich deutsche casinos damit noch etwas zurückzuhalten, es ist aber nur eine Frage der Zeit, wann sich das ändert.

Geeignete Serien für Casinos

Da man den Ton des Bildschirms nicht laut stellen kann (das würde die anderen Spieler stören) werden auf den Bildschirmen meist nur Serien gezeigt, die sich alleine über die Bilder erklären. Was immer funktioniert, sind Tier- und Reisesendungen, weil man nicht wirklich den Ton verstehen muss. Natürlich werden auch Serien gezeigt, die sich mit dem Thema Glücksspiel oder Las Vegas beschäftigen. Beliebt sind auch TV Programme, die wie “Vorsicht Kamera” oder “Die Lustigesten Videos der Welt” kleine Ungeschicke oder Videoclips von Amateuren zeigen, die kurzweilig sind und den Zuschauer ein paar Minuten unterhalten und erfreuen können. Und natürlich laufen oft auch Nachrichtensender und in manchen Casinos auch Börsenfernsehen.

TV-Serien dürfen nicht zu lange dauern

Um das Tonproblem zu lösen, schalten viele Casinos die Untertitel ein. So kann man als Zuschauer die Dialoge lesen, ohne dass der Ton andere beeinträchtigt. Damit lassen sich dann auch längere Serien und Kinofilme zeigen. Die meisten Casinos zeigen aber lieber kleine Video-Clips, die nicht so lange dauern. Schließlich will man im Casino Geld verdienen und das kann man nicht, wenn die Spieler zu viel Zeit damit verbringen, TV-Serien und -filme zu schauen.